Lookmarks sind ...

... ihre persönliche Sitemap in 3-D-Darstellung. Lookmarks funktionieren derzeit ab MS Internet Explorer 5.0.

Lookmarks, Einführung

»Lookmarks« bieten Ihnen eine räumlichen Anordnung zur Verwaltung von häufig besuchten Webpages des Museums am virtuellen Desktop. Vergleichbar mit dem Ablegen der Links in den Favoriten werden die Seiten vom User in einer dreidimensionalen Ebene aufgenommen.

Dieses Verfahren vereint mehrere Vorteile. Ähnliche Seiten werden vom User in räumlichen Gruppen verwaltet, wobei die Anordnung ein individuelles Ranking der einzelnen Seiten zulässt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Seiten visuell als Icons oder Ausschnitte dargestellt werden und somit vom User leichter wiedererkannt beziehungsweise wiedergefunden werden können.

Ohne den Desktop zu überladen, ist es bei diesem Konzept möglich, eine große Anzahl an Webpages abzubilden.


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe