Der Osten Bhutans

Der Osten Bhutans

In Ostbhutan herrscht ein milderes Klima als in den weiter westlich und nördlich gelegenen Landesteilen. In geringem Umfang wird Reis angebaut, das Grundnahrungsmittel der Ostbhutaner ist jedoch Mais. Schaf- und Yakzucht wird vor allem in den etwas höher gelegenen Gebirgstälern betrieben.

Die überwiegende Mehrzahl der Bewohner Ostbhutans bilden die Sharchopas. Sie sprechen eine eigene, bis dato linguistisch nicht einzuordnende Sprache, das Tshangla, und dürften schon in vorgeschichtlicher Zeit nach Bhutan eingewandert sein.

 



Im äußersten Osten des Bezirkes Tashigang jedoch, an der Grenze zur indischen Provinz Arunachal Pardesh, liegen die Hochtäler Merak und Sakteng. Hier lebt die etwa 5000 Personen umfassende Volksgruppe der Brokpa, die einen stark modifizierten Dzongkha-Dialekt spricht und vor allem für ihre außergewöhnliche Tracht bekannt ist.

Die Laya im Norden
Der Osten Bhutans
.  Die Brokpa
Der subtropische Süden
West- und Zentralbhutan


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

Butterteezylinder, Holz; Höhe 106 Zentimeter, Durchmesser 19 Zentimeter; Leihgabe von Françoise Pommaret
Unfermentierte Teeblätter werden gekocht, der Tee wird in den Zylinder gegossen und mit Butter, Salz und Soda vermengt.
Gefäß, Holz; Höhe 40 Zentimeter, Durchmesser 30 Zentimeter; Leihgabe von Françoise Pommaret
Die dünnwandigen Holzbahnen werden durch Nähte aus Bambusstreifen zusammengehalten.


Kappe: Filz, entlang der Zipfel soll das Regenwasser abrinnen; Jacke: gerauter, gewalkter Wollstoff; Tunika: Fell einer Hirschart, die Haarseite kann innen oder außen getragen werden; Hose: gerauter Wollstoff; Beinlinge: Leder; Stiefel: Wolle und Leder; Leihgabe von Lyonpo Sangay Ngedup
»Brokpa« bedeutet Hirte oder Nomade, bezeichnet aber auch eine Ethnie im Distrikt Merak Sakteng in Ostbhutan.


Vorratsbehälter, Bambus; Durchmesser 20 Zentimeter, Höhe 8 Zentimeter; Leihgabe von Christian Schicklgruber
Behältnisse dieser Art sind ein typisches Produkt Südostbhutans.


Bambus; Maße 8 x 20 x 10 Zentimeter bzw. Höhe 8 Zentimeter, Durchmesser 17 Zentimeter; Leihgabe aus dem Völkerkundemuseum der Universität Zürich bzw. dem Museum für Völkerkunde Wien
Schachteln aus Bambusspänen oder dünnwandigen Holzstreifen werden vor allem in der Küche zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwendet.