Shingkha

Tunika (shingkha), Wolle, Applikationen aus Wollstoff und Seide; Länge 121 Zentimeter, Breite 97 Zentimeter; Leihgabe aus dem Völkerkundemuseum der Universität Zürich
Tuniken dieser Art werden heute nur mehr in der Region Kurtö von Frauen bei Ritualen für die Berggötter angelegt. Die Trägerinnen betonen, dass es keine Alltagskleidung ist. In vielen Dörfern dürfen sie nur von Frauen der bedeutendsten Familien getragen werden.