Götter und heilige Berge | Beseelte Natur | Göttliche Landschaft

Göttliche Landschaft

Noch heute werden in Bhutan bestimmte Erscheinungen der Landschaft religiös interpretiert und verehrt. Die Ursprünge dieser Praktiken reichen weit in vorbuddhistische Zeiten zurück.

 

Wenngleich die schriftlichen Quellen wenig über diese Zeit und ihre religiösen Vorstellungen erzählen, können wir dennoch mit größter Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Religion vor dem Buddhismus eine Mischung aus animistischen Vorstellungen mit schamanistischen Ritualen war. Natürlichen Erscheinungen – seien es Felsen, Wälder, Berge, Flüsse oder Seen – wurde eine übernatürliche Wesenheit zugeschrieben, die am besten in einer Form von Beseeltheit vorstellbar ist.

Die Geschichte Bhutans
Die Religion Bhutans
Götter und heilige Berge
.  Guru Rinpoche
.  Beseelte Natur
.  .  Göttliche Landschaft
.  .  .  Das Weltenmodell
.  .  .  Die Gottheiten des ..
.  .  Heilige Männer, ..
.  .  Die Götter im Alltag
.  .  Die Verehrung der ..


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

Der lokale Priester von Shana in Paro inmitten einer heiligen Landschaft; im See lebt eine Wassergottheit, der Berg Jichu Drakye im Hintergrund verkörpert einen Berggott.