Die Religion Bhutans | Der Buddhismus | Das Bild des Buddha

Das Bild des Buddha

Eine wesentliche Entwicklung das Mahayana-Buddhismus war ein neues Verständnis der Erscheinung des Buddha, wie sie das Saddharmapundarika-Sutra beschreibt. Sehr bald trat das menschliche Bild des Buddha gegenüber einem mystischen in den Hintergrund. Wäre Buddha eine körperliche Erscheinung gewesen, hätte seine Lehre mit seinem Tod abgeschlossen sein müssen.

Der Buddhismus war in den ersten Jahrhunderten nach seinem Entstehen im fünften Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung eine reine Erlösungslehre. Der Mensch strebte danach, selbst aus dem Kreislauf der Wiedergeburten auszutreten. Dazu sollte ein Weg der meditativen Praxis führen, der von Buddha gewiesen wurde.

 

Mit dem Wirksamwerden neuer philosophischer Entwicklungen im Mahayana-Buddhismus traten neben dem historischen Buddha weitere Buddhagestalten in Erscheinung. Buddha verwandelte sich so vom Weiser eines Erlösungsweges in ein übernatürliches Wesen, das als höchstes Sein verehrt wird.

Die Geschichte Bhutans
Die Religion Bhutans
.  Buddha Shakyamuni
.  Der Buddhismus
.  .  Die Entwicklung der ..
.  .  Das Bild des Buddha
.  .  .  Der Urbuddha
.  .  .  Die Bodhisattvas
.  .  .  Der Lama
.  .  Das buddhistische ..
Götter und heilige Berge


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

Die Entwicklung der buddhistischen Philosophie brachte auch einen Wandel des Buddhabildes. Der ungeschmückt dargestellte historische Buddha konzentrierte seine Lehre darauf, einen Ausweg aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu weisen. Der spätere Buddhismus brachte eine große Anzahl verehrungswürdiger Götter hervor.
Foto von Christian Schicklgruber