Die Religion Bhutans | Der Buddhismus | Das Bild des Buddha | Der Urbuddha

Der Urbuddha

Der historische Buddha Shakyamuni manifestiert sich auf der Dharmakaya-Ebene im Adibuddha* Vajradhara. Er kann als Verkörperung der »Buddhaschaft an sich« verstanden werden.

 

Vajradhara verkörpert als »Halter des Diamantzepters« die diamantene, unerschaffene und unzerstörbare Natur der buddhistischen Lehre. Ikonographisch wird er meist mit seiner tantrischen Partnerin, der Göttin Prajnaparamita*, dargestellt. Sie verkörpert die transzendente Weisheit.

Die »Vater-Mutter-Haltung« (yab yum) ist symbolischer Ausdruck der Vereinigung von höchstem Mitleid und höchster Weisheit und signalisiert darüber hinaus die Aufhebung aller Gegensatzpaare in der allumfassenden Einheit.

Neben dieser Urform erscheint Vajradhara in mannigfaltigen Emanationen.

Die Geschichte Bhutans
Die Religion Bhutans
.  Buddha Shakyamuni
.  Der Buddhismus
.  .  Die Entwicklung der ..
.  .  Das Bild des Buddha
.  .  .  Der Urbuddha
.  .  .  .  Die fünf Tathagatas
.  .  .  Die Bodhisattvas
.  .  .  Der Lama
.  .  Das buddhistische ..
Götter und heilige Berge


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

  Thangka; Höhe 116 Zentimeter, Breite 77 Zentimeter; Leihgabe von Josette Schulmann
Der Adibuddha* Vajradhara verweilt in tantrischer Vereinigung mit seiner weiblichen Partnerin Prajnaparamita*. Sie sind von einer großen Anzahl Lamas und Yogis umgeben. In der untersten Reihe ist links Buddha Shakyamuni dargestellt, in der Mitte Cakrasamvara*, die Verkörperung eines tantrischen Meditationspfades. Er steht in Vereinigung mit seiner roten Weisheitspartnerin Vajravarahi. Rechts sehen wir Avalokiteshvara*, den Bodhisattva* der liebevollen Hinwendung zu allen Lebewesen.