Die Geschichte Bhutans | Shabdrung Ngawang Namgyel | Das kulturelle Erbe | Die 13 Handwerkskünste | Holz- und Schieferschnitzerei

Parzo: Holz- und Schieferschnitzerei

Der Bereich dieser Kunst ist vielfältig: Es gibt Tanzmasken aus Holz, geschnitzte Dekorelemente an Häusern und Palästen, an Dzong und Tempeln, symbolisches Schmuckwerk an Schreinen und Hausecken. Schwerter und Messer werden in hölzernen Scheiden oder Futteralen aufbewahrt, Messergriffe sind ebenfalls zumeist aus Holz. Zudem kann der Kunstschnitzer an Möbelstücken wie Tischen, Betten, Thronsitzen und Altären seine Künste unter Beweis stellen.

 

 

Weniger leicht zu bearbeiten als Holz ist Schiefer. Die Angaben über Maß- und Größenverhältnisse schiefergeschnitzter heiliger Inschriften und Darstellungen von Gottheiten sind in den heiligen Schriften niedergelegt und müssen genau eingehalten werden.

 

   

Die Schieferschnitzerei gilt wie überhaupt die meisten Kunsthandwerke Bhutans als eine religiöse Tätigkeit, durch die der Ausübende religiöse Verdienste erwirbt.

Die Geschichte Bhutans
.  Bhutan vor der ..
.  Shabdrung Ngawang ..
.  .  Das Leben des ..
.  .  Die Einigung des ..
.  .  Das kulturelle Erbe
.  .  .  Die zehn Handlungsbe ..
.  .  .  Die 13 Handwerksküns ..
.  .  .  .  Zimmermannskunst
.  .  .  .  Steinmetzkunst
.  .  .  .  Holz- und Schiefers ..
.  .  .  .  Malerei
.  .  .  .  Tonarbeit
.  .  .  .  Bronzeguss
.  .  .  .  Drechslerhandwerk
.  .  .  .  Schmiedehandwerk
.  .  .  .  Kunstschmiedearbeit
.  .  .  .  Bambus- und ..
.  .  .  .  Papierherstellung
.  .  .  .  Näharbeiten
.  .  .  .  Webkunst
.  .  .  Steinernes Vermächtn ..
.  .  .  Das duale Herrschaft ..
.  .  .  Die Nationaltracht
.  .  Dunkle Zeiten
.  Die Monarchie
Die Religion Bhutans
Götter und heilige Berge


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

Vor allem Bauelemente in Tempeln sind reich mit Motiven aus der buddhistischen Symbolwelt beschnitzt.
Foto von Jon Warren


Schiefertafel, Stein mit Goldfarbe; 20. Jahrhundert; Maße 36 x 31 Zentimeter; Leihgabe von Anthony Aris
Namtöse, der Schutzherr des Nordens, hält einen Banner und einen Juwelen speienden Mingo.
Beim Eingang von vielen Klöstern und Tempel wachen die mythologischen »Beschützer der Vier Richtungen« und wehren schädliche Einflüsse aus allen vier Himmelsrichtungen ab.


Schiefertafel, Stein mit Goldfarbe; 20. Jahrhundert; Maße 39 x 31 Zentimeter; Leihgabe von Anthony Aris
Chenmisang, Schutzherr des Westens, hält einen Chörten in der Rechten.
Beim Eingang von vielen Klöstern und Tempel wachen die mythologischen »Beschützer der Vier Richtungen« und wehren schädliche Einflüsse aus allen vier Himmelsrichtungen ab.


Schiefertafel, Stein mit Goldfarbe; 20. Jahrhundert; Maße 36 cm x 30 Zentimeter; Leihgabe von Anthony Aris
Phakyepo, der Schutzherr des Südens, hält ein Schwert in der Rechten.
Beim Eingang von vielen Klöstern und Tempel wachen die mythologischen »Beschützer der Vier Richtungen« und wehren schädliche Einflüsse aus allen vier Himmelsrichtungen ab.


Schiefertafel, Stein mit Goldfarbe; 20. Jahrhundert; Maße 36 x 31 Zentimeter; Leihgabe von Anthony Aris
Yulkhorsung, Schutzherr des Ostens, spielt eine Laute.
Beim Eingang von vielen Klöstern und Tempel wachen die mythologischen »Beschützer der Vier Richtungen« und wehren schädliche Einflüsse aus allen vier Himmelsrichtungen ab.


Tisch, Holz; Maße 34 x 71 x 35,5 Zentimeter; Leihgabe von Ugyen und Norzom Namgyel
Kunstvoll geschnitzte zusammenklappbare Tische sind mit glücksverheißenden Symbolen geschmückt. Zentrale Motive sind ein Drache und ein fliegender Phönix.