Die Geschichte Bhutans | Bhutan vor der Reichseinigung | Frühgeschichte Bhutans

Frühgeschichte Bhutans

Die ersten Einwanderer scheinen Bhutan im zweiten Jahrtausend vor unserer Zeit erreicht zu haben. Bis heute gibt es aber keine archäologischen Untersuchungen in Bhutan. Es ist deshalb sehr schwierig, Licht in die Geschichte Bhutans vor dem Aufkommen des Buddhismus zu bringen.

Vereinzelt fanden Bauern beim Pflügen ihrer Felder Steinwerkzeuge, die sie als die Waffen von Göttern und Halbgöttern betrachteten, die während deren Kriege auf die Erde fielen. Die einzige Steinaxt, die bisher wissenschaftlich untersucht wurde, wird in den Zeitraum zwischen 2000 und 1500 vor unserer Zeitrechnung datiert.

 

Die Urbevölkerung

In Bhutan werden die ersten Bewohner des Landes Mönpa genannt. Dieser Name wird für ein Volk mongoliden Ursprungs benutzt, das in den waldreichen Zonen südlich des Himalaya lebte. Die Religion der Mönpa war noch nicht der Buddhismus; vermutlich handelte es sich um eine Mischung aus animistischen Vorstellungen und schamanistischen Bräuchen. In Bhutan wird diese Religion gewöhnlich Bön* genannt.

Die Geschichte Bhutans
.  Bhutan vor der ..
.  .  Frühgeschichte Bhutans
.  .  Erste buddhistische ..
.  .  Vor der Staatsgründung
.  Shabdrung Ngawang ..
.  Die Monarchie
Die Religion Bhutans
Götter und heilige Berge


Top |  Home |  Sitemap |  Suche |  Glossar |  Die Objekte |  Führung  |  Hilfe

Die üppige Vegetation an den Südhängen des Himalaya führte schon sehr früh erste Einwanderer nach Bhutan.
Foto von Gerald Navara